Muslimbrüderschaft

Richard Lederer: "Nach dem Extremismus-Gesetz wäre Muhammad Ali Extremist!"

Der Aktivist der Linkswende Richard Lederer spricht sich gegen das geplante Extremismus-Gesetz (Anti-Terror-Gesetz) aus. Es sei ein weiteres Eintreten gegen eine Minderheit, unschuldige Menschen und politisch aktive Musliminnen und Muslime, die nicht nur "Ja" sagen, geraten unter Generalverdacht, während der Staatsrassismus und mit ihm der einheimische Extremismus sich austoben können. Im Falle der Muslimbrüderschaft wurde die ägyptische Staatsideologie des Unterdrückers as-Sisi einfach übernommen, obwohl jedem klar ist, dass es sich nicht um eine Terrororganisation handelt.