Demonstration gegen die Schließung von MAN in Steyr

Gelungener Auftakt

Vergangenen Samstag, den 10. Oktober, fand eine erste Protestaktion gegen die Schließung des MAN-Werks in Steyr, und für den Erhalt der Arbeitsplätze statt. Besonders die enorme Tragweite der geplanten Schließung sorgt nicht nur in Steyr sondern auch in der ganzen Region und darüber hinaus für berechtigten Unmut und Zorn: Nicht nur stehen dabei 2.300 Arbeitsplätze bei MAN auf dem Spiel, mindestens doppelt so viele sind es bei den dadurch betroffenen Zulieferbetrieben in der Region!

Ins Leben gerufen wurde diese Demonstration vom „Arbeiterstammtisch Linz“, der damit eine wichtigen Auftakt für weitere Protestaktionen lieferte. Die Initiatorin Petra, gab kurz nach der Demonstration ein Interview um die Beweggründe und die weiteren Schritte des Protests bekannt zu machen.

Während zu Beginn der Pandemie von der türkis-grünen Regierung noch hoch und heilig versprochen wurde alles dafür zu tun, dass „Niemand zurückgelassen wird“, werden derzeit in ganz Österreich zehntausende Arbeitsplätze vernichtet. MAN in Steyr ist neben Swarovski in Wattens, ATB in Spielberg oder die Zuckerfabrik in Marchfeld ein besonders krasses Beispiel dafür wie zu Lasten der arbeitenden Bevölkerung „Krisenmanagment“ im Interesse der Eliten durchgeführt werden soll. Der Abbau zehntausender Arbeitsplätze ist jedoch keinesfalls ein „logischer“ Schluss aus der Pandemie, geht es doch beispielsweise bei MAN, ATB oder auch Swarovski gerade um Betriebe die in den letzten Jahren Millionen erwirtschafteten. Auch wird die Produktion bei MAN nicht einfach „stillgelegt“, sondern in Länder der EU verschoben in denen die Arbeitskräfte noch billiger sind. Der Erhalt der Arbeitsplätze muss ein zentrales Anliegen in der derzeitigen Situation sein und das erfordert Zusammenhalt und ein gemeinsames Vorgehen der Beschäftigten in verschiedenen Branchen und Fabriken!

Die Demonstration und der Protest bei MAN in Steyr ist deshalb auch ein wichtiges Symbol für allen anderen Betriebe die derzeit von Massenentlassungen betroffen sind: Kampf um jeden Arbeitsplatz! Unterstützt die Kolleginnen und Kollegen für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze!

Am Donnerstag den 15. Oktober geht es weiter: Um 12:30 am Stadtplatz in Steyr!

 

Niemanden zurücklassen! Arbeitslosengeld rauf auf 80%!

Kein Schließung von MAN Steyr!

Nein zum Abbau tausender Arbeitsplätze!

 

Quelle: https://afainfoblatt.com/2020/10/12/gelungener-auftakt-keine-schliesung-von-man-steyr/